"Heute Abend gibt es nur Gewinner"

Kreis Esslingen: 128 Sportler mit dem Deutschen Sportabzeichen geehrt

Bericht und Bild von Carolin Sokele, Esslinger Zeitung

Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft: in diesen vier Disziplingruppen gilt es, sich im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens zu beweisen.

Insgesamt 128 Sportbegeisterte aus Esslingen und Umgebung haben die Anforderungen in der Saison 2015 erfolgreich bewältigt. In einem feierlichen Rahmen verlieh ihnen Oberbürgermeister Jürgen Zieger in der Georgii-Gaststätte der Turnerschaft Esslingen das Deutsche Sportabzeichen. „Ein gewisser Ehrgeiz gehört da schon dazu, das Abzeichen wird einem nicht geschenkt“, erklärt Max Pickl, der stellvertretende Sportamtsleiter.

Der körperlichen Herausforderung, die in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold unterteilt ist, hatten sich Sportler verschiedener Altersstufen gestellt, darunter 111 Erwachsene sowie 17 Kinder und Jugendliche. Trotz der Leistungsstufen betonte Zieger: „Heute Abend gibt es nur Gewinner.“

Abzeichen als Selbsttest

Während 30 Erwachsene Sportler zum ersten Mal mit dem Sportabzeichen geehrt wurden, gab es auch diejenigen, die sich bereits zum wiederholten Male den Anforderungen stellten. Sie wurden mit dem sogenannten „Bicolor-Sportabzeichen“ geehrt, dessen Vergabe in Fünferschritten erfolgt. Mit insgesamt 55 erreichten Sportabzeichen beeindruckte der Sportler Klaus Schöner. „Dadurch kann ich mich selbst testen, was ich noch leisten kann“, sagt der 72-Jährige über seine Antriebskraft. Seit seinem 18. Lebensjahr habe der Esslinger das Deutsche Sportabzeichen ununterbrochen abgelegt, erzählte der ehemalige Wettkampfsportler weiter. In dieser Saison hat er die Prüfung in den Disziplinen 25 Meter Schwimmen (Schnelligkeit), 400 Meter Schwimmen (Ausdauer), Medizinball (Kraft) und Schleuderball (Koordination) abgelegt. „statt nur einem Mal, bin ich dann drei Mal in der Woche schwimmen gegangen“, sagt Schöner, der im März mit dem Training begonnen hatte.

Herausforderung für Familien

Nicht nur Einzelsportler, auch komplette Familien können das Sportabzeichen ablegen. Dafür müssen zunächst drei Familienmitglieder aus mindestens zwei Generationen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen erfolgreich absolvieren, um ein Familiensportabzeichen zu erhalten. Rund um Esslingen haben dies insgesamt sieben Familien geschafft, so auch die Familie Heimbach. „Wir haben mit dem Training zwei Wochen vorher angefangen und einfach mal probiert“, berichte Dagmar Heimbach, die gemeinsam mit ihrem Sohn und ihrer Tochter die Prüfung abgelegt hat. Es habe allen viel Spaß gemacht, sie würden es auf jeden Fall wieder machen, erzählte die Esslingerin weiter.

Ein Blick auf die kommende Saison warfen auch Thomas und Ulrike Negwer, die die Abnahmen der Deutschen Sportabzeichen organisieren. Sie verrieten das bereits feststehende Motto:        Finde dein sportliches Zuhause.

Weitere Informationen zum Deutschen Sportabzeichen sind unter anderem im Internet unter www.deutsches-sportabzeichen.de erhältlich.

 

Gemeinsam stark:  Freude über das Familiensportabzeichen