Berichte Aktive

19.11.2016: TS Esslingen 1 mit Sieg und Niederlage am 4.Spieltag

Mit einer 6:2 Niederlage und einem 4:4  Unentschieden, kam die Verbandsliga  Mannschaft der Turnerschaft Esslingen von ihren Auswärtsspielen bei der TSF Gschwend und dem Lokalrivalen BV Esslingen zurück.

Wieder in Bestbesetzung angetreten, rechnete man sich gegen  den Tabellenführer TSF Gschwend zumindest einen Punktgewinn aus. Nach den drei Doppeln die allesamt deutlich verloren wurden, schien dies aber kaum noch möglich. Hoffnung keimte wieder auf als das Dameneinzel von Maruty Thangarasa knapp in zwei Sätzen gewonnen wurde. Nachdem dann die normalerweise als sichere Bank geltenden Spitzen Herreneinzel von Martin Stojan und dem wieder genesenen Michael Clauß verloren gingen, war eine Niederlage unausweichlich. Auch das Mixed Julia Saßenscheidt/Haichou Guan, ging an Gschwend. Der Sieg von Johannes Hopp im 3. Herreneinzel war somit nur noch Ergebniskosmetik.

Im Abendspiel musste man beim Lokalrivalen BV Esslingen antreten.

Der Start gestaltete sich besser und nach dem Gewinn des ersten Herrendoppels und dem Damendoppel konnte die Turnerschaft mit 2:0 in Führung gehen. Das zweite Herrendoppel wurde verloren. Aber Maruthy Thangarasa konnte das Spiel durch einen Dreisatz Sieg im Einzel wieder offen gestalten. Dem Druckvollen seines Gegners hatte Michael Clauß an diesem Tag nichts entgegen zu setzen und verlor deutlich. Johannes Hopp verlor sein Einzel unglücklich im dritten Satz und vergab damit die Chane in Führung zu gehen. Dank Siegen  Martin Stojan im Einzel und Saßenscheidt/Guan im Mixed konnte wenigstens ein Punkt gerettet werden.

Nach Abschluss der Vorrunde steht die Turnerschaft nun auf dem 5. Tabellenplatz.

Souverän wie gewohnt absolvierte die zweite Esslinger Auswahl ihr Spiel in der Kreisliga Esslingen. Gegen den TV Nellingen konnte deutlich mit 7:1 gewonnen werden.

Mit nur einem Punkt Rückstand zum Tabellenführer geht es am 10. Dezember in den letzten Vorrunden Spieltag.

 

29.10.2016: TS Esslingen 1 holt am 3.Spieltag den 1.Sieg

Der erste Heimspieltag für die Verbandsliga Mannschaft der Turnerschaft Esslingen hatte es in sich. Trotz krankheitsbedingten Ausfalls und Verletzungen konnte der erste Sieg nach Esslingen geholt werden.

Mit dem TuS Stuttgart war im Nachmittagsspiel gleich der Tabellenzweite der Verbandsliga zu Gast. Für den kranken Michael Clauss rückte Arkarin Arkarchinores in die Mannschaft auf. An der Seite von Martin Stojan musste sich das Doppel im dritten Satz geschlagen geben. Besser machten es die Damen Saßenscheidt/Thangarasa die souverän in zwei Sätzen den ersten Punkt für Esslingen holten konnten. Vor allem Thangarasa wusste an diesem Tag zu überzeugen und holte im Einzel den zweiten Punkt für Esslingen. Leider konnten die Herren diesen Erfolg nicht teilen und sowohl das Doppel Guan/Hopp als auch die Einzel von Hopp und  Arkarchinores gingen an den TuS. Im Mixed Saßenscheidt/Guan verletzte sich Guan und konnte nicht mehr weiter spielen. Der abschließende Sieg von Stojan war dann nur noch Ergebniskosmetik zur 3:5 Niederlage.

Um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen war im Abendspiel gegen das Tabellenschlusslicht von der KSG Gerlingen ein Sieg Pflicht. Das jetzt besser harmonierende Doppel Stojan/Arkarchinores und auch das Damendoppel holten die ersten zwei Punkte für Esslingen. Das neu formierte Doppel Chum/Hopp konnte leider nicht punkten. Da Martin Stojan und Maruthy Thangarasa ihre Einzel für sich entscheiden konnten, schien der Sieg nur noch eine Formsache zu sein. Doch sowohl Hopp als auch Chum konnten ihre Einzel nicht gewinnen und so hing plötzlich alles am neu formierten Mixed Saßenscheidt/Arkarchinores. Die ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und siegten  überragend. Damit war der 5:3 Sieg perfekt.

Die zweite Esslinger Mannschaft hatte in der Kreisliga den TV Echterdingen 1 und 2 zu Gast.

Trotz der fehlenden Stammspieler, die in der ersten Mannschaft aushelfen mussten konnten sich die Spieler in fast schon gewohnter Manier durchsetzen. Mit zwei ungefährdeten 7:1 und 6:2  Siegen  steht die 2. Mannschaft derzeit an der Tabellenspitze der Liga allerdings dicht gefolgt vom TSV Neuhauen 3 der nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat.

Für Esslingen spielten: Thomas Reingraber, Jürgen Oberbach, Todd Chum, Philip Naujoks, Peter Saßenscheidt, Eva Wieland, Nicole Oberbach.

 

08.10.2016: TS Esslingen holt am 2.Spieltag auswärts 2 Unentschieden

Am zweiten Spieltag musste die erste Mannschaft der Turnerschaft Esslingen auswärts beim SV Fellbach und der SG Feuerbach/Korntal antreten. Mit zwei Unentschieden blieb Esslingen auch am zweiten Spieltag ungeschlagen.

Gegen die Junge Mannschaft des SV Fellbach musste Stammspielerin Julia Sassenscheidt durch Nicole Oberbach ersetzt werden. Nach den Doppeln stand es bereits 2:1 für Fellbach da nur das Spitzendoppel Stojan/Clauss für Esslingen punkten konnten. Nachdem auch das Dameneinzel von Maruti Tangarasa sowie  das neu formierte Mixed Oberbach/Guan verlor schien eine Niederlage unumgänglich. Jetzt war nur durch den Sieg aller drei Herreneinzel noch ein Unentschieden zu holen. Nachdem sowohl Johannes Hopp im dritten Einzel als auch Michael Clauss im zweiten Einzel für Esslingen punkteten hing alles am Spitzeneinzel. Nach harten Kampf konnte Stojan sich im dritten Satz dann doch deutlich durchsetzen und so das 4:4 für Esslingen retten.

Im Abendspiel gegen die SG Feuerbach/Korntal  konnte Esslingen mit Julia Sassenscheidt wieder in Bestbesetzung antreten. Wie schon in Fellbach konnte aber aus den ersten fünf Spielen nur ein Punkt geholt werden. So lag der Gegner vor den Herreneinzeln mit 4:1 in Führung, und wieder mussten alle Herren Einzel gewonnen werden um die drohende Niederlage abzuwenden. Wie schon in Fellbach demonstrierten die Esslinger Herren Stojan, Clauss und Hopp Stärke und konnten alle Einzel für sich entscheiden. Die drohende Niederlage  konnte abgewendet werden und die Hoffnungen auf einen ersten Sieg liegen nun auf dem Heimspiel in drei Wochen.

 

19.03.2016: Letzter Spieltag TS-Esslingen Verbandsliga

Einen erfolgreichen Saisonabschluss konnte die Verbandsliga Mannschaft der Turnerschaft Esslingen verbuchen. Mit einem Sieg und einem Unentschieden konnte man das Saisonziel Nichtabstieg deutlich übertreffen.

Im Nachmittagsspiel war die Mannschaft von TV Altenstadt zu Gast in Esslingen. Aufgrund des Fehlens von Johannes Hopp mussten die Aufstellung umgestellt werden. So konnte nur das zweite Herrendoppel Stojan/Pfohe und das Damendoppel Saßenscheidt/Thangarasa punkten. Das neu formierte Spitzendoppel Clauß/Herzog hatte den eingespielten Gegnern aus Altenstadt nichts entgegen zu setzen. Bis auf das dritte Herreneinzel gingen anschließend alle Einzel nach Esslingen. Das abschließende Mixed musste von Altenstadt aufgrund einer Verletzung kampflos an die Turnerschaft gegeben werden, und sorgte für den 6:2 Endstand.

Im Abendspiel gegen den Tabellenzweiten TSF Gschwend musste mit mehr Gegenwehr gerechnet werden. Mit Jürgen Oberbach kam es im 2.Herrendoppel zur Wiedervereinigung des Esslinger Jahrhundertdoppels Oberbach/Pfohe. Trotzdem konnten aus den ersten drei Spielen wieder nur zwei Siege erzielt werden. Nachdem sowohl das Spitzeneinzel von Martin Stojan als auch das Dameneinzel von Maruty Thangarasa verloren wurde durfte man sich keine Schwäche mehr erlauben. Überraschend souverän konnten die Einzel von Michael Clauß und Dennis Herzog gewonnen werden. Damit war das Unentschieden sicher. Im entscheidenden Mixed fehlte Saßenscheidt/Pfohe dann aber doch die Kraft und es blieb beim gerechten 4:4. Damit konnte die Turnerschaft mehr als zufrieden sein bedeutete es doch in der Endabrechnung den dritten Tabellenplatz.

 

05.03.2016: 7.Spieltag TS Esslingen Verbands- und Kreisliga

Einen riesen Schritt in Richtung sicherem Klassenerhalt hat die Verbandsliga Mannschaft der Turnerschaft Esslingen gemacht. Mit zwei Auswärtssiegen und vier Pluspunkten mehr auf dem Konto dürfte das Thema Abstieg schon vor dem letzten Spieltag ad acta gelegt sein.

Im ersten Spiel musste beim Tabellennachbarn KSG Gerlingen 2 angetreten werden. Nach den  Doppeln führte Esslingen mit 2:1. Wie schon so oft konnten die Turnerschaft in ihren starken Einzeln durch Siege von Maruthy Thangarasa, Michael Clauß und Johannes Hopp bereits die Vorentscheidung zum Gesamtsieg herbeiführen. Gerlingen konnte nur noch das Mixed und das zweite Herreneinzel für sich entscheiden. Am Ende stand ein knapper aber verdienter 5:3 Sieg für Esslingen fest.

Im Abendspiel hieß der Gegner SV Fellbach 2. Bereits im Hinspiel in eigener Halle konnte da ein 6:2 Sieg errungen werden. Mit veränderter Mannschaftsaufstellung stellte Fellbach die Esslinger Spieler vor allem in den Doppeln vor neue Herausforderungen. Sowohl die Herrendoppel als auch das Damendoppel wurden erst im 3. Satz entschieden. Dabei ging das Damendoppel Thangarasa/Saßenscheidt an Fellbach. In den anschließenden Einzeln konnte Esslingen wieder dominieren. Das Dameneinzel sowie das Herreneinzel von Dennis Herzog und Johannes Hopp konnten ebenfalls für Esslingen verbucht werden. Einzig das 1. Herreneinzel von Clauß wurde knapp verloren. Mit sicheren 5 Spielen auf dem Konto konnte das Mixed Saßenscheidt/Stojan locker aufspielen und den letzten Punkt zum 6:2 Sieg beitragen

Die zweite Mannschaft der Turnerschaft musste beim unangefochtenen Tabellenführer Neuhausen 2 und anschließende in gleicher Halle bei Neuhausen 3 antreten.

Der Tabellenführer wurde seiner Rolle mehr als gerecht. Bei der glatten 8:0 Niederlage war für Esslingen nichts zu holen.

Im zweiten Spiel gegen Neuhausen 3 waren die Spiele ausgeglichener Trotzdem konnten nur vier Spiele auf Esslinger Seite gewonnen werden. Das erreichte unentschieden hat aber keinerlei Auswirkung auf den weiterhin ungefährdeten 2. Tabellenplatz.

 

20.02.2016: 6.Spieltag TS Esslingen Verbands- und Kreisliga

Eine schwere Aufgabe hatte die erste Mannschaft der Turnerschaft zu lösen. Mit der SG Schorndorf 3 war der  unangefochtene Tabellenführer der Verbandsliga zu Gast in Esslingen.

Bereits im Hinspiel musste man gegen den Spitzenreiter eine deutliche Niederlage hinnehmen. Wie gewohnt war der Start für Esslingen holprig und von den drei Doppeln konnte nur Stojan/Clauß einen Punkt für Esslingen verbuchen. Sowohl die ersatzweise ins Team berufene Maruthy Thangarasa im Dameneinzel als auch Dennnis Herzog im zweiten Herren Einzel hatten in ihren Spielen das Nachsehen. Es keimte noch mal Hoffnung auf als das Spitzeneinzel von Martin Stojan und das dritte Einzel von Johannes Hopp für Esslingen entschieden werden konnte. Dadurch musste das abschließende Mixed über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Trotz eines ausgeglichenen ersten Satzes, den das neu formierte Mixed Nicole Oberbach/Michael Clauß nur knapp verlor, setzte sich die Routine der Gäste durch und man musste am Ende eine denkbar knappe 3:5 Niederlage einstecken.

Im Abendspiel hieß der Gegner SG Schorndorf  4. Aufgrund des vorletzten Tabellenplatzes der Gäste, rechnete man sich hier berechtigte Siegchancen aus. Die Mannschaft wurde umgestellt und Herzog tauschte mit Clauß die Disziplinen. Schon in den Doppeln konnten die Herren mit zwei Siegen den Grundstein für den Erfolg legen. Obwohl anschließend das Damendoppel Oberbach/Thangarasa und auch das Dameneinzel verloren ging ließ man in den folgenden Spielen nichts mehr anbrennen. Sowohl alle Herreneinzel als auch das  Mixed Oberbach/Herzog konnten für Esslingen punkten, und zum 6:2 Sieg beitragen.

In der Kreisliga hatte es die zweite Esslinger Garnitur mit den Mannschaften von Echterdingen und Wernau zu tun. Obwohl Esslingen krankheitsbedingt nur mit einer Dame antreten konnte wurden alle Spiele wie auch schon an den vergangenen Spieltagen souverän gewonnen. Mit dem jeweiligen maximal Ergebnis von 7:1 und 7:1 behauptet das Kreisligateam weiterhin den zweiten Tabellenplatz.

 

30.01.2016: Fünfter Spieltag TS Esslingen Verbands- und Kreisliga

Zum Auftakt der Rückrunde lief für die erste Mannschaft der Turnerschaft Esslingen alles nach Plan. Das Tabellenschlusslicht TSV Löchgau konnte zuhause mit 5:3 besiegt werden.

Nach den ersten zwei Spielen sah es allerdings nach keinem gemütlichen  Nachmittag für die Turnerschaft aus. Sowohl das zweite Herrendoppel als auch das Damendoppel ging an die Gäste. Durch einen ungefährdeten Sieg des Spitzendoppels Clauß/Stojan und den ersten Einzelsieg von Dennis Herzog in der laufenden Saison konnte Esslingen wieder ausgleichen. Im Dameneinzel zog Evi Wieland am Ende in einem spannenden Dreisatzspiel denkbar knapp mit 19:21 den Kürzeren. Nun mussten alle weiteren Spiele gewonnen werden um den angepeilten Sieg nicht zu verspielen. Trotz des Wechsels der Esslinger Nummer eins Martin Stojan ins Mixed, konnte Michael Clauß das Spitzeneinzel in einem Dreisatz für sich entscheiden. Nachdem auch das neu formierte Mixed Saßenscheidt/Stojan souverän an die Turnerschaft ging, musste das dritte Herreneinzel den Sieg für die Turnerschaft bringen. Mannschaftsführer Johannes Hopp zeigte aber nur im ersten Satz Schwächen und holte mit einem ungefährdeten Sieg den entscheidenden fünften Punkt für Esslingen.

Durch den Sieg behauptet die Turnerschaft in einem engen Mittelfeld weiterhin den fünften Tabellenplatz.

Die zweite Esslinger Mannschaft hatte in der Kreisliga den TSV Wendlingen 2 zu Gast. Obwohl nicht in Bestbesetzung ließ die wieder neu formierte Mannschaft nichts anbrennen. Alle Einzel und Doppel wurden in zwei Sätzen entschieden. Einzig das ebenfalls neu formierte Mixed ging beim 7:1 Sieg an die Gäste.

Mit dem Sieg konnte Esslingen den zweiten Tabellenplatz behaupten und sich weiter von den Verfolgern absetzen.

 

21.11.2015: Vierter Spieltag TS Esslingen Verbandsliga

Am letzten Vorrundenspieltag der Badminton Verbandsliga musste die Mannschaft der Turnerschaft Esslingen bei der TSF Gschwend und beim Tabellennachbarn TV Altenstadt antreten.

Gegen den Tabellenzweiten Gschwend rechnete man sich kaum Siegchancen aus. Trotzdem gelang ein Bilderbuchstart mit zwei Siegen im Damen- und Herrendoppel. Danach ging aber zuerst einmal nichts mehr. Sowohl Herzog/Hopp im zweiten Herrendoppel als auch Maruthy Thangarasa im Dameneinzel und Martin Stojan im ersten Herreneinzel mussten sich in jeweils zwei Sätzen geschlagen geben. Als auch das zweite Herreneinzel von Herzog verloren ging schien die Niederlage unabwendbar. Im Abschließenden Mixed konnten sich dann aber Saßenscheidt/Clauß im dritten Satz und Hopp souverän in zwei Sätzen durchsetzen. Mit dem 4:4 Endstand musste man mehr als zufrieden sein.

Im Abendspiel musste man beim TV Altenstadt antreten. Bei den Doppeln konnten nur die Damen Saßenscheidt/Wieland einen Sieg verbuchen. Beide Herrendoppel und anschließend auch noch das Dameneinzel von Thangarasa gingen an Geislingen. Zwischenzeitlich sorgten Saßenscheidt/Clauß mit einem Sieg im Mixed für den Anschlusspunkt. Mit den chancenlosen Niederlagen von Herzog und Hopp im Herreneinzel war dann aber die Niederlage besiegelt. Martin Stojan konnte zwar im hart umkämpften Spitzeneinzel noch einmal für Esslingen punkten, sorgte aber mit seinem Sieg nur noch für Ergebniskosmetik. Mit der 5:3 Niederlage und dem fünften Tabellenplatz nähert sich die Turnerschaft nun bedenklich den Abstiegsrängen.

 

14.11.2015: Dritter Spieltag TS Esslingen Verbands- und Kreisliga

Am ersten Heimspieltag der Saison konnte die Verbandsliga-Mannschaft der Turnerschaft Esslingen erstmals in Bestbesetzung antreten. Mit einem Sieg und einem Unentschieden musste man am Ende zufrieden sein.

Im ersten Spiel gegen den SV Fellbach gelang nur ein holpriger Start. Das zweite Herrendoppel Herzog/Hopp wurde denkbar knapp im 3. Satz verloren. Die Esslinger Damen Wieland/Saßenscheidt machten es besser und konnten zum 1:1 ausgleichen. Das erste Herrendoppel Stojan/Clauß siegten anschließend ebenso souverän, wie die erstmals in dieser Saison aufspielende Maruthy Thangarasa im Dameneinzel. Das neu formierte Mixed Saßenscheidt/Clauß sowie Martin Stojan im ersten Herreneinzel ließen dem Gegner keine Chance. Damit war bereits der Sieg unter Dach und Fach, und die folgenden Einzel von Herzog und Hopp quasi bedeutungslos.

Im Abendspiel traf man auf das junge Team von der KSG Gerlingen. Diesmal konnte die Turnerschaft zu Beginn nur das Spitzendoppel für sich entscheiden. Als dann auch noch das Dameneinzel von Thangarasa verloren wurde, drohte eine Niederlage. Abermals ließen sowohl Stojan im Einzel als auch Saßenscheidt/Clauß im Mixed nichts anbrennen, und konnten die drohende Niederlage vermeiden. Somit lag die Entscheidung über einen Sieg in der Hand der letzten beiden Herreneinzel. Sowohl Herzog als auch Mannschaftsführer Hopp hatten aber dem druckvollen Spiel ihrer Gegner nichts mehr entgegen zu setzen. So blieb es beim 4:4 Endstand und die Turnerschaft setzt sich dank der drei Punkte in der Tabellenmitte fest

In der Kreisliga hatte es die zweite Mannschaft der Turnerschaft mit beiden Teams vom TSV Neuhausen zu tun. Im ersten Spiel gegen die dritte Mannschaft hatten die Gäste keine Chance. Esslingen konnte alle Spiele rund um den neu in die Mannschaft gekommenen Hannes Canzler gewinnen und schickte die Gäste mit einem 8:0 Kantersieg nach Hause. Im zweiten Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TSV Neuhausen II wollte man an den Erfolg anknüpfen. In den Herrendoppeln konnte man die Spiele noch ausgeglichen gestalten, verlor dann aber doch jeweils im dritten Satz. Die folgenden Spiele wurden leider deutlich verloren, und so blieb es bei insgesamt zwei gewonnenen Sätzen. Am Ende hieß es 0:8 aus Esslinger Sicht. Der 2. Tabellenplatz konnte trotz der Niederlage gehalten werden.

 

24.10.2015: Zwei Niederlagen bremsen die Turnerschaft aus

In Ihrem Bemühen möglichst nicht in die Abstiegsränge zu gelangen, wurde die  Badminton Verbandsliga Mannschaft der TS-Esslingen jäh ausgebremst. Beide Spiele beim Gastgeber SG Schorndorf wurden verloren.

Wie vor zwei Wochen mussten auch am zweiten Spieltag mit Ersatz angetreten werden. Gegen die SG Schorndorf 4 konnte nur das Spitzendoppel Stojan/Clauß gewonnen werden. Sowohl das zweite Herrendoppel Pfohe/Hopp, als auch das mit Ersatz bestückte Damendoppel Neumann/Wieland ging an die Daimlerstädter. Zwischenzeitlich konnten sowohl Martin Stojan (17:21, 21:19, 9:21), als auch Michael Clauß (10:21, 14:21) ihre Einzel gewinnen. Das blieben allerdings  die einzigen Spiele die noch auf das Esslinger Konto verbucht werden konnten. Sowohl die Einzel von Evi Wieland und Dennis Herzog wie auch das Mixed Ursula Neumann/Uli Pfohe ging an die SG Schorndorf, die am Ende mit 5:3 gewann.

Im Abendspiel musste bei der dritten Schorndorfer Mannschaft angetreten werden. Gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspirant rechnete man sich keine großen Chancen aus. Trotzdem wurde die Mannschaft umgestellt, um vielleicht einen Achtungspunkt erzielen zu können. Die Umstellung zeigte Wirkung. Das neu formierte Mixed mit Wieland/Clauß  zeigte eine überragende Leistung und konnte in einem packenden Spiel im dritten Satz gewinnen. Den zweiten Punkt zum 6:2 Endstand steuerte Mannschaftsführer Johannes Hopp durch einen Dreisatz Sieg bei.

Die zweite Esslinger Formation musste in der Kreisliga beim TSV Wernau und TV  antreten. Unterstützt durch Nicole und Jürgen Oberbach,  ließen die Esslinger nichts anbrennen und konnten einen ungefährdeten  2:6 Sieg für sich verbuchen.

Im zweiten Spiel beim TV Echterdingen musste leider auf Nicole Oberbach verzichtet werden. Somit ging das Damendoppel kampflos an die Hausherren. Trotz dieses Nachteils konnten noch die Mehrzahl der Spiele gewonnen werden, so dass einem 5:3 Sieg nichts im Wege stand. Mit 6:0 Punkten führt die Turnerschaft jetzt zusammen mit dem TSV Neuhausen 2 die Tabelle der Kreisliga Esslingen an. Am nächsten Spieltag (14.11.) kommt es damit zum Spitzenduell der beiden Tabellennachbarn.

 

16.10.2015 Optimaler Auftakt für die TS-Esslingen

Am ersten Spieltag der Badminton Spielsaison 2015/16 musste die Verbandsliga Mannschaft der TS-Esslingen beim Aufsteiger TSV Löchgau antreten und gewann überraschend mit 5:3.

Der Spieltag stand unter keinen guten Vorzeichen, da auf Esslinger Seite gleich zwei Stammspieler ersetzt werden mussten. Im ersten Herrendoppel hatten Clauß/Hopp keinen guten Tag erwischt und verloren ihr Spiel im dritten Satz. Das eingespielte Damendoppel Evi Wieland und Julia Saßenscheidt ließ den Gegnern keine Chance und siegte souverän mit 21:10 und 21:11. Im zweiten Herrendoppel traten als Ersatzspieler die Routiniers Oberbach/Pfohe an. Dank einer überragenden Abwehrleistung der Beiden, konnte auch dieses Spiel für Esslingen verbucht werden (24:22, 21:15). Evi Wieland konnte im Dameneinzel ebenso überzeugen (21:19, 21:9) wie Mannschaftsführer Johannes Hopp, der im zweiten Herreneinzel allerdings über drei Sätze gehen musste (15:21, 21:15, 21:17). Das Spitzeneinzel von Michael Clauß ging im dritten Satz verloren. Damit waren vier Punkte auf Esslinger Seite und das Minimalziel Unentschieden erreicht. Aufgrund einer Verletzung von Martin Wenzl musste das dritte Herreneinzel kampflos abgegeben werden. Nun lag es wie so oft in der Hand der Mixed Paarung mit einem Gewinn auch den Gesamtsieg klar zu machen. Doch Saßenscheidt/Pfohe die sich an diesem Tag in bester Spiellaune präsentierten, ließen den Gegner nur kurz vom Erfolg träumen  und setzten den Schlusspunkt für den Esslinger Sieg (22:20, 11:21, 21:17).

 

26.09.2015: 1.RLT Aktive Nordwürttemberg Einzel und Doppel in Esslingen

Am 26.09. fanden sich zur Saisonvorbereitung zahlreiche Spieler in der Sporthalle in Esslingen Weil ein. Mit den Einzeln wurde gestartet.

Bei den Dameneinzeln der B-Klasse starteten fünf Teilnehmerinnen. Nach 4 Spielrunden konnte sich Dominique Adelhof vom MTV Stuttgart mit 3 Siegen und 7:2 Sätzen als Siegerin durchsetzen. Knapp dahinter landete Theresa Siegler mit ebenfalls 3 Siegen, aber 7:3 Sätzen. Dritte wurde Alexandra Kröner aus Göppingen.

Auch bei den Damen der A-Klasse gab es fünf Teilnehmerinnen. Klare Siegerin ohne Satzverlust wurde Praphaporn Berkemer von der SG Feuerbach/Korntal. Zweite wurde Aline Lindner vom BV Mühlacker. Als dritte ging Sarah Kröner (TPSG FA Göppingen) aus der Gruppe hervor.

Im Herreneinzel der B-Klasse gab es einen heißen Kampf um Platz 3 zwischen Haichao Guan vom Gastgeber TS Esslingen und Matthias Knoll (BG Bietigheim-Kleiningersheim), welches der Esslinger im dritten Satz mit 21:14 für sich entscheiden konnte. Das Finale fiel eindeutiger aus. Dabei konnte sich Tobias Spriegel aus Neuhausen gegen den jungen Patrick Bergmann aus Gerlingen in zwei Sätzen klar durchsetzen.

Im vollbesetzten 16-er Feld der A-Klasse bei den Herren  konnte sich der an Position 11 gesetzte Bastian Kieck (TF Feuerbach) den Sieg sichern. Er besiegte im Halbfinale Martin Stojan vom Gastgeber TS Esslingen in einem ausgeglichenen Dreisatzspiel (24:22 12:21 21:16). Das Finale konnte er anschließend in zwei Sätzen gegen Lukas Stoll aus Hengsfeld-Wallhausen gewinnen (21:18 21:18). Der dritte Platz ging kampflos an Martin Stojan.

Mit leichter Verspätung konnten um 14:00 Uhr die Doppeldisziplinen beginnen. Bei den Damen mussten mangels Teilnehmer in der A-Klasse die beiden Spielklassen zusammengelegt werden. In der A-Klasse starteten nur das Aalener Doppel Hett/Wagner. Bei den verbliebenen vier Doppeln in der B-Klasse konnten sich Kröner/Kröner (TPSG FA Göppingen) durchsetzen, vor Renner/Sterkel (TF Feuerbach)  und Reiber/Kilbertus (TSV Neuhausen).

Den Sieg aus dem Einzel konnte Tobias Spriegel im Doppel der B-Klasse mit seinem Partner Nils Dierolf (beide TSV Neuhausen) wiederholen. Dabei setzten sie sich in zwei Sätzen gegen Hirsch/Schuhmeier (TPSG FA Göppingen) mit 21:13 und 21:16 durch. Der dritte Platz ging ebenfalls in zwei Sätzen an Krebs/Segret (TuS Stuttgart) vor Bragari/Heise (MTV Stuttgart).

Die Doppelkonkurrenz der A-Klasse wurde in zwei Dreiergruppen mit anschließendem Halbfinale entschieden. Das kleine und große Finale waren jedoch Begegnungen, die bereits in der Gruppenphase ausgetragen wurden. Im Spiel um Platz Drei konnten sich das Doppel Rein/Zieminski (TSV Löchgau und BV Esslingen) für die Niederlage in der Gruppenphase gegen Samtleben/Walter revangieren (SV Fellbach und SV Illingen). Sie hatten zuvor das Halbfinale in einem umkämpften Dreisatzspiel gegen die späteren Sieger verloren. Im Finale wiederholten Mühleisen/Stojan (SG Feuerbach/Korntal und TS Esslingen) ihren Zweisatzsieg aus der Gruppenphase gegen Kröner/Nguyen (TPSG FA Göppingen) mit 21:18 und 21:16.

Insgesamt waren sowohl Veranstalter als auch Teilnehmer mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Die Teilnehmerzahlen hätten jedoch durchaus noch höher ausfallen können.

 

11.-13.09.2015: Team Esslingen holt sich den Pokal beim internationalen Badmintonturnier des BCC Lecco

Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum lud uns der Badminton- & Crocket Club Lecco zu einem Wochenende voller Kultur und Badminton in seine schöne norditalienische Stadt ein. Am Freitag fuhren wir, Haichao, Todd, Dong, Maruthy und ich, los und genossen unterwegs die schöne Landschaft der Alpen. Abends kamen wir in unserer Unterkunft an und gingen dann mit unseren Gastgebern Giorgio und Piera Pizza essen. Am Samstag ging es zusammen mit den belgischen Gästen nach einem typisch italienischen Frühstück in die Moto Guzzi Ausstellung. Dort war ein riesiger Ansturm, vor allem von Motorradfreaks. Man konnte die Fabrikhallen und den Windkanal besichtigen und ein Museum, wo wir die Entwicklung und die verschiedenen Modelle des berühmten Moto Guzzi bestaunen durften.

Gegen Mittag begann das Badmintonturnier, bei dem 6 Teams gegeneinander antraten. Gespielt wurden 5 Matches pro Begegnung, je ein Herren- und Damendoppel, ein Herren- und Dameneinzel und ein gemischtes Doppel. In der Gruppenphase spielten wir gegen ein belgisches Team aus Overijse und eine Mannschaft von Lecco. Es gab viele knappe Spiele. Doch am Ende setzte sich unsere Esslinger Mannschaft etwas überraschend mit einem 4:1-Sieg gegen Overijse und einer 2:3-Niederlage gegen Lecco knapp an die Gruppenspitze. Im Finalspiel gegen den anderen Gruppenersten, die andere Mannschaft aus Belgien, gewannen Maruthy und ich das Damendoppel in 3 Sätzen. Haichao und Dong verloren das Herrendoppel leider sehr knapp im Dritten. Maruthy spielte das Dameneinzel und gewann mit 21:6, 10:21 und 21:10. Todd gewann im Herreneinzel den ersten Satz deutlich mit 21:9, machte es im zweiten erst nochmal spannend, gewann dann aber doch noch mit 21:16. Somit stand der Sieg fest und wir bekamen bei der Siegerehrung den großen goldenen Pokal!

Danach saßen wir dann noch alle bei einem Buffet mit allerlei italienischen Spezialitäten zusammen und genossen den Abend neben dem rein italienischen Tennis US Open Damenfinale.

Am Sonntag meinte es das Wetter leider nicht mehr gut mit uns. Es regnete in Strömen und aus unserem Vorhaben, durch Lecco und am schönen See entlang zu laufen wurden nur ein paar Schritte unterm Regenschirm auf der Suche nach einer Pizzeria. Dafür hatten wir auf der Heimfahrt weniger Probleme mit dem Rückreiseverkehr als erwartet und wir machten noch einen kleinen Stopp auf dem Gotthardpass, um ein paar schöne Fotos zu schießen.

Bleibt nur noch, dem BCC Lecco, insbesondere dem Präsidenten Giorgio Rusconi, der zusammen mit Piera und Morten alles organisiert hat, ein herzliches Dankeschön auszusprechen für die Einladung und das wundervolle Wochenende!!!

Evi Wieland

 

21.03.2015: Saisonabschluss Badminton

Der letzte Spieltag der Saison lieferte für die Badmintonteams der Turnerschaft Esslingen keine Überraschungen mehr. Die 1. Mannschaft sicherte sich mit einem Unentschieden gegen den SV Fellbach II den Verbleib in der Verbandsliga. Der „Zweiten“ reichte ein Unentschieden gegen den SV Vaihingen II leider nicht. Sie muss aus der Bezirksliga absteigen.

Die Voraussetzungen waren nicht gut vor der Partie gegen Fellbach, da mit Arkarin Arkarachinores und Maruthy Thangarasa gleich zwei Stammspieler der 2. Mannschaft aushelfen mussten. Doch Arkarachinores sorgte gleich an der Seite von Martin Stojan für den ersten Punkt im Herrendoppel (21:11/21:9). Johannes Hopp/Ulrich Pfohe (21:18/21:18) machten es ihnen gleich. Julia Saßenscheidt/Evi Wieland (16:21/19:21) verloren hingegen ihr Doppel. Während sich Stojan (21:13/19:21/21:12) im Spitzeneinzel in drei Sätzen durchsetzen konnte, musste Thangarasa ihrer Gegnerin den Vortritt lassen. Auch Arkarachinores und Hopp konnte ihre Einzel nicht gewinnen. Den wichtigen vierten Punkt erspielten Saßenscheidt/Pfohe (21:14/21:13) souverän im Mixed.

Im zweiten Spiel gegen den verdienten Meister der Liga – SG Feuerbach/Korntal II verloren die Turnerschaftler klar mit 1:7. Stojan holte dabei den Ehrenpunkt im Einzel.

Für die 2. Mannschaft war es vor dem Spieltag bereits schwer dem Abstieg noch zu entkommen. Dennoch kämpfte das Team um Mannschaftsführer Helmut Saßenscheidt um den Verbleib. Saßenscheidt machte auch den ersten Punkt im Doppel (21:14/13:21/21:13) mit Jürgen Oberbach. Ursula Neumann (24:26/21:18/21:11) siegte im Einzel, ebenso Dennis Herzog (21:13/21:17). Den vierten Punkt erspielten Nicole Oberbach/Helmut Saßenscheidt im Mixed (21:18/21:17). Beim 3:5 gegen den TSV Neuhausen punktete Thangarasa (21:17/21:11) im Dameneinzel sowie Herzog (19:21/21:17/21:6) und Oberbach (21:17/20:22/21:16) im Herreneinzel. Mit 11:17 Punkten schließt die „Zweite“ als Vorletzter der Tabelle die Saison ab und muss den Gang in die Kreisliga antreten.

 

07.03.2015: „Erste“ gesichert, „Zweite“ in akuter Abstiegsnot

Die Badmintonteams der Turnerschaft Esslingen konnten am vorletzten Spieltag nicht überraschen. In der Verbandsliga siegte die erste Mannschaft mit 6:2 in Illingen, verlor aber zuvor bei der KSG Gerlingen mit 3:5. In der Bezirksliga konnte das Team nach der 1:7 Auftaktniederlage beim TSV Wendlingen noch ein 4:4 bei der TG Nürtingen erreichen.

Bei der KSG Gerlingen II führte die Turnerschaft nach dem 1. Herrendoppel von Martin Stojan/Michael Clauß (21:23/21:16/21:13) und dem Damendoppel Julia Saßenscheidt/Evi Wieland (20:22/21:17/21:17) schnell mit 2:0. Im zweiten Doppel verloren Johannes Hopp/Uli Pfohe in zwei Sätzen. Anschließend konnten auch Stojan (19:21/24:22/14:21) und Wieland 21:11/18:21/17:21) im Einzel über drei Sätze jeweils nicht siegen. Clauß (21:17/21:15) brachte die Turnerschaft wieder ran. Doch Hopp (11:21/20:22) im Einzel und Saßenscheidt/Pfohe (17:21/12:21) im Mixed konnten nicht punkten und die Niederlage gegen den Tabellennachbarn nicht mehr abwenden. In Illingen konnte anschließend auch gepunktet werden. Hierbei ging die Turnerschaft mit 4:0 in Führung. Die Doppel Stojan/Clauß (21:17/18:21/21:13), Wieland/Saßenscheidt (21:12/21:4), Hopp/Pfohe (21:17/12:21/21:15) und abermals der heute herausragende Clauß (21:7/21:18) im Einzel erspielten die komfortable Führung. Stojan (16:21/18:21) im Einzel und Saßenscheidt/Pfohe im Mixed (14:21/18:21) hatten leider keinen guten Tag, so dass Illingen auf 2:4 herankam. Doch Hopp (17:21/21:13/21:11) und Wieland (21:12/21:12) machten den wichtigen Sieg perfekt.

Die „Zweite“ konnte an diesem Spieltag nicht überzeugen. In Wendlingen kassierte das Team um Mannschaftsführer Helmut Saßenscheidt eine bittere Niederlage gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten. Saßenscheidt sorgte hierbei für den Ehrenpunkt an der Seite von Thomas Reingraber. Gegen Nürtingen sah es lange Zeit gleichfalls schlecht aus. Erst in den Einzeln und im Mixed konnten die Turnerschaftler überzeugen und sich in vier Spielen jeweils hauchdünn in drei Sätzen durchsetzen. Maruthy Thangarasa, Haichao Guan und Dennis Herzog im Einzel und Vera Kegelmann/H. Saßenscheidt im Mixed behielten dabei die Nerven.

 

28.02.2015: Minimalziel erreicht

TS-Esslingen 1: Minimalziel erreicht

Am zweiten Heimspieltag der Verbandsliga Rückrunde konnte die Turnerschaft Esslingen ihr Minimalziel von einem Punkt durch eine 1:7 Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Schorndorf III und ein 4:4 Unentschieden gegen Tabellennachbarn SG Schorndorf IV erreichen. Mit 9:11 Punkten liegt die Turnerschaft jetzt auf dem dritten Tabellenplatz.
Gegen den Favoriten und Aufstiegsaspiranten  SG Schorndorf III rechneten sich die Turnerschaftler keine Siegchancen aus. Das erste Herrendoppel Clauß/Hopp konnte zunächst noch ausgeglichen gestaltet werden, wurde dann aber im dritten Satz verloren (21:16, 21:23, 16:21). Im Damendoppel konnten Evi Wieland und Julia Saßenscheidt dem Druck der jungen Schorndorfer Spielerinnen nicht standhalten und verloren mit 11:21 und 10:21. Das neu formierte zweite Herrendoppel mit Jürgen Oberbach an der Seite von Peter Saßenscheidt wurde ebenso verloren (19:21, 15:21). In den anschließenden Einzeln konnte nur die Esslinger nummer Eins Martin Stojan seinem Gegner noch einen dritten Satz aufzwingen der dann aber deutlich verloren wurde (21:11, 16:21, 7:21). Auch das zweite Herreneinzel, das Dameneinzel und Mixed war eine deutliche Angelegenheit für die Gäste aus dem Remstal. Den Ehrenpunkt für die Esslinger machte Mannschaftsführer Johannes Hopp der sein Einzel mit 21:18 und 21:14 gewinnen konnte.
Im zweiten Spiel des Tages kam mit der SG Schorndorf IV ein Tabellennachbar angereist. Bereits nach den doppel Disziplinen die allesamt verloren wurden stand die Turnerschaft  mit dem Rücken zur Wand und ein Punktgewinn schien in weiter Ferne. Als dann noch Evi Wieland ihr Einzel mit 17:21 und 21:23 verlor war klar, dass nur noch durch den Gewinn aller Einzel und des Mixed ein Punkt gerettet werden konnte. Martin Stojan machte dabei mit seinem 21:11, 21:11 Sieg den Anfang, gefolgt von Michael Claus der ebenfalls mit 21:11, 21:14 nichts anbrennen ließ. Auch Johannes Hopp überzeugte im dritten Herreneinzel mit 21:19, 21:13. Jetzt lag das Unentschieden am letzten Spiel. In einem dramatischen Mixed machte Julia Saßenscheidt an der Seite von Uli Pfohe den vierten Sieg für Esslingen perfekt (18:21, 26:24, 22:20) und verhalfen so zum wichtigen Punktgewinn.



TS-Esslingen II
Die zweite Mannschaft konnte in der Bezirksliga endlich einmal doppelt punkten und siegte gegen die SG Feuerbach/Konrtal IV knapp mit 5:3, konnte aber gegen die SG Feuerbach/Korntal VI einen 8:0 Kantersieg erzielen.
Im ersten Spiel konnten sowohl die beiden Herrendoppel als auch das erste Herreneinzel und das Dameneinzel für Esslingen entschieden werden. Da das Damendoppel und das zweite und dritte Herreneinzel an den Gegner gingen, musste das Mixed über Sieg oder unentschieden entscheiden. Hier ließ Routinier Helmut Saßenscheidt mit seiner Partnerin Vera Kegelmann aber nichts anbrennen und so stand es am Ende 5:3 für die Turnerschaft.
Im zweiten Spiel konnte der Tabellenletzte SG Feuerbach/Korntal VI nur einen Satz gewinnen und musste mit einer bitteren 8:0 Niederlage die Halle verlassen. Trotz der zwei Siege und dem 6. Tabellenplatz muss die Turnerschaft weiter um den Klassenerhalt bangen.

 

07.02.2015: Titelhattrick für Johannes Hopp

Am vergangenen Wochenende fanden die Baden-Württembergischen Badmintonmeisterschaften der Altersklassen in Sindelfingen statt. Für die Turnerschaft Esslingen nahmen in der Altersklasse O50 Johannes Hopp im Einzel und Ursula Neumann/Helmut Saßenscheidt im Mixed teil. Mit einer konstanten Leistung verteidigte dabei Johannes Hopp seinen Meistertitel aus dem Vorjahr. Er setzte sich ohne Satzverlust gegen die Kontrahenten Thomas Heeß (21:5/21:9) und Michael Bronner-Wirth (21:17/21:15), beide VFL Herrenberg, sowie Gunther Bialasik (21:17/21:13) von der SG Schorndorf durch. Hopp erspielte sich somit seinen dritten Titel in Folge. Neumann/Saßenscheidt waren auf gutem Weg es Hopp gleich zu tun und spielten sich bis ins Finale durch. Dort unterlagen sie in drei Sätzen und wurden somit Baden-Württembergischer Vizemeister im Mixed.

Johannes Hopp - BWBV-Meister O50 (Bild von Thomas Züfle)

 

24.01.2015: Mäßiger Rückrundenstart für Badmintonteams

Zum Rückrundenauftakt konnten die Teams der Turnerschaft Esslingen nicht überzeugen. In der Verbandsliga kam die Mannschaft um Einzelspezialist Martin Stojan nicht über ein 4:4 gegen den TV Altenstadt hinaus. In der Bezirksliga setzte es für die „Zweite“ gegen den VfL Kirchheim eine 0:8-Pleite.


Klare Einzelspielergebnisse prägten die Partie gegen den TV Altenstadt. Evi Wieland/Julia Saßenscheidt (21:17/21:16) siegten dabei in zwei Sätzen. Noch deutlicher waren die Ergebnisse der neu formierten Herrendoppel. Während Martin Stojan/Michael Clauß (21:4/21:10) locker ihre Gegner beherrschten, lief es bei Johannes Hopp/Uli Pfohe (9:21/8:21) genau andersherum. Clauß (21:4/21:8) dominierte auch im Einzel seinen Gegner, während Hopp (15:21/17:21) und Stojan (10:21/18:21) ihre Spiele jeweils in zwei Sätzen verloren. Wieland (21:17/12:21/8:21) im Dameneinzel und Saßenscheidt/Pfohe (21:15/18:21/21:17) im Mixed spielten die beiden einzigen Drei-Satz-Matches. Mit diesem gerechten Unentschieden und nunmehr 8:8 Punkten bleibt die Turnerschaft im Mittelfeld der Verbandsliga.

Für die zweite Mannschaft blieb gegen den VfL Kirchheim nichts zählbares hängen. Chancen dazu waren aber vorhanden, da gleich fünf Partien in den dritten Satz gingen. Doch das Team um Mannschaftsführer Thomas Reingraber, Todd Chum und Neuzugang Haichao Guan blieb punktlos. Am nächsten dran waren Nicole Oberbach/Maruthy Thangarasa (19:21/21:19/19:21) im Damendoppel und Dennis Herzog (21:23/22:24) im dritten Herreneinzel. Mit 5:11 Punkten bleibt die „Zweite“ Vorletzter.

 

22.11.2014: Durchwachsener Spieltag für Badmintonteams

Zum Abschluss der Hinrunde konnten die Badmintonteams der Turnerschaft Esslingen nur mäßig überzeugen. In der Verbandsliga verlor man bei der SG Feuerbach/Korntal II mit 3:5, anschließend konnten aber zwei wichtige Punkte beim SV Fellbach II (6:2) geholt werden. In der Bezirksliga kam die „Zweite“ beim TSV Neuhausen mit 0:8 böse unter die Räder. Am Abend gab es eine 3:5-Niederlage beim SV Vaihingen II.

Ein schlechten Start erwischte das Team um Evi Wieland in Feuerbach. An der Seite von Julia Saßenscheidt verlor Wieland das Damendoppel (19:21/13:21) und auch Michael Clauß/Johannes Hopp (19:21/22:24) kassierten eine knappe Niederlage. Dagegen konnten Martin Stojan/Ulli Maier (21:12/21:15) überzeugen. In den Einzeldisziplinen blieben die Turnerschaftler blass. Clauß (18:21/17:21) und Hopp (20:22/13:21) kamen nicht richtig ins Spiel und verloren jeweils in zwei Sätzen. Wieland (22:20/13:21/16:21) kämpfte vergebens über drei Sätze. Damit war die Niederlage bereits Fakt. Abschließend konnten Stojan (21:18/21:16) im Einzel und Saßenscheidt/Maier (14:21/21:14/21:13) im Mixed noch überzeugen.

Ein perfekter Start hingegen gelang am Abend beim SV Fellbach II. Die Herrendoppel Clauß/Hopp (21:17/21:23/21:15) und Stojan/Maier (21:17/18:21/21:17) siegten jeweils in drei Sätzen während Wieland/Saßenscheidt (21:15/21:17) nur zwei benötigten. Wieland (21:13/21:13) setzte sich nun auch im Einzel durch. Stojan (21:17/21:19) und Saßenscheidt/Maier (21:17/21:19) bestätigten ihre gute Form und sicherten den Gesamtsieg. Die Einzelniederlagen von Clauß (18:21/10:21) und Hopp (18:21/14:21) fielen nicht mehr ins Gewicht. Die Turnerschaft überwintert mit 7:7 Punkten auf Platz 4.

In der Bezirksliga gab es bei der 0:8-Niederlage in Neuhausen wenig Lichtblicke. Mit nur einem Satzgewinn blieben die Esslinger hinter den Erwartungen zurück. Am Abend in Vaihingen war die Partie dann deutlich spannender. Helmut Saßenscheidt/Jürgen Oberbach (21:13/16:21/21:14) siegten im Doppel, Dennis Herzog (21:13/21:18) im Einzel und Vera Kegelmann/J. Oberbach (21:11/15:21/23:21) im Mixed. Die Chance auf ein besseres Gesamtergebnis war durchaus vorhanden, da Ursula Neumann (17:21/21:17/16:21) und Thomas Reingraber (21:17/16:21/19:21) im Einzel und Arkarin Arkarachinores/Dennis Herzog im Doppel (22:24/20:22) denkbar knapp verloren. Mit 5:9 Punkten und Platz 7 nach der Hinrunde muss eine Steigerung her um am Ende der Saison in der Liga verbleiben zu können.

 

15.11.2014: Gute Ausbeute für Badmintonteams

Am dritten, dem ersten Heimspieltag, blieben die beiden Badmintonteams der Turnerschaft Esslingen ungeschlagen. In der Verbandsliga siegte man gegen den SV Illingen mit 7:1 und trennte sich gegen die KSG Gerlingen II 4:4. In der Bezirksliga gingen beide Spiele 4:4-Unentschieden aus.

Gegen den SV Illingen kam Michael Clauß zu seinem ersten Saisoneinsatz und siegte an der Seite von Johannes Hopp zum Auftakt mit 21:16 und 21:12. Auch das Doppel Evi Wieland/Julia Saßenscheidt (21:12/21:9) hatte keine Mühe. Nach erneutem Ausfall der Nummer Eins, Martin Stojan, kam im zweiten Herrendoppel (15:21/21:23) mit Oldie Peter Saßenscheidt und Youngster Luis Kofler ein kuriose Besetzung zustande. Die ausstehenden Matches holten sich die Turnerschaftler überwiegend sehr souverän. Während Wieland (21:11/8:21/21:14) und Clauß (21:8/21:23/21:6) sich jeweils im zweiten Satz eine Auszeit nahmen, ließen Ulli Maier (22:20/21:11), Hopp (21:9/21:10) sowie das Mixed J. Saßenscheidt/Maier (21:5/21:10) keine Zweifel aufkommen.

Gegen Gerlingen ging es anschließend deutlich enger zu. Nur Clauß/Hopp (16:21/21:16/21:15) konnten sich dabei im Doppel durchsetzen. Nicole Oberbach/Maruthy Thangarasa (15:21/14:21) und P. Saßenscheidt/Luis Kofler (7:21/9:21) verloren in zwei Sätzen. Thangarasa (17:21/14:21) verlor anschließend das Dameneinzel. Doch nach Siegen von Maier/Wieland (25:23/21:16) im Mixed und Clauß (21:4/21:11) im Einzel war die Turnerschaft wieder dran. Der stark aufspielende Hopp (21:10/16:21/21:18) erkämpfte mit seinem Sieg die 4:3-Führung. Im abschließenden Spitzeneinzel konnte Maier (17:21/21:18/11:21) zwar einen dritten Satz erzwingen, unterlag da aber deutlich.

Mit 5:5 Punkten liegen die Turnerschaftler nun auf Rang 4.

Bei der „Zweiten“ verhinderten drei knappe Dreisatzniederlagen ein besseres Ergebnis gegen die TG Nürtingen. Uschi Neumann verlor gleich zweimal denkbar knapp im Einzel (19:21/21:7/19:21) wie auch an der Seite von Vera Kegelmann im Damendoppel (19:21/26:24/20:22). Auch Arkarin Arkarachinores (21:23/22:20/18:21) blieb glücklos im Spitzeneinzel. Erfolgreicher waren Dennis Herzog (21:13/21:12) und Thomas Reingraber (21:18/21:10) im Einzel sowie Helmut Saßenscheidt/Reingraber (21:16/18:21/21:14) im Doppel und Kegelmann/H. Saßenscheidt (21:16/21:17) im Mixed.

Für die Punkte gegen den TSV Wendlingen sorgten H. Saßenscheidt/Jürgen Oberbach (21:16/10:21/21:7) im Doppel, Neumann (21:16/21:8) im Dameneinzel sowie die formstarken Reingraber (21:16/10:21/21:7) und Herzog (21:10/21:15) in ihren Einzeln.

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto rangiert die TS II im Mittelfeld der Bezirksliga

 

25.10.2014 Erste Punkte für Badmintonteams

Am zweiten Spieltag konnten die beiden Badmintonteams der Turnerschaft die ersten Punkte einfahren. In der Verbandsliga gab es zuerst einen 6:2-Sieg bei der SG Schorndorf IV, anschließend eine 1:7-Niederlage bei SG Schorndorf III. In der Bezirksliga folgte dem 5:3 bei der SG Korntal/Feuerbach VI ein 4:4 bei deren vierten Mannschaft.

Obwohl die Vorzeichen schlechter standen als beim Auftakt vor zwei Wochen, kämpfte sich das Team um Routinier Johannes Hopp zu den ersten Punkten. Ohne etatmäßige Nummer 1 und 3, dafür mit Jugendspieler Dennis Herzog und Altstar Ulrich Pfohe gelang der erste Erfolg. Großen Anteil hatten dabei auch die Damen, die alle möglichen Punkte eingefahren haben. Evi Wieland gewann im Einzel (16:21/21:14/21:18) und im Doppel (21:16/21:9) mit Julia Saßenscheidt und Saßenscheidt gewann mit Pfohe im Mixed (17:21/21:11/21:12). Herzog, im Doppel mit Ulli Maier (19:21/11:21) noch unterlegen, holte seinen ersten Sieg (21:17/21:11) im Einzel. Für den letzten Punkt sorgte Hopp im Einzel (21:19/21:0) nachdem er kampflos im Doppel siegte.

Im zweiten Spiel ersetzte Maruthy Thangarasa, ebenfalls noch Jugendspielerin, Julia Saßenscheidt. Dem tollen Auftakt von Hopp/Pfohe, die ihr Doppel in drei Sätzen (9:21/25:23/21:16) gewinnen konnten, folgte die zu erwartende Ernüchterung. Wieland/Thangarasa und Maier/Herzog verloren deutlich in zwei Sätzen. Ebenfalls klar gingen die Einzel von Hopp, Herzog und Thangarasa verloren. Am Nächsten an einem Teilerfolg dran waren Maier (12:21/23:25) im Spitzeneinzel und Wieland/Pfohe (18:21/15:21) im Mixed.

Für die zweite Mannschaft kam erstmals Luis Kofler bei den Aktiven zum Einsatz. Die Punkte machten aber die Routiniers. Thomas Reingraber/Helmut Saßenscheidt, Ursula Neumann/Vera Kegelmann und Peter Saßenscheidt/Jürgen Oberbach sorgten für eine komfortable 3:0-Führung nach den Doppeln. Reingraber im Einzel (21:16/21:18) und Kegelmann/P.Saßenscheidt im Mixed (21:11/21:8) sicherten den Sieg.

Im zweiten Spiel konnten Oberbach/P. Saßenscheidt im Doppel(21:13/21:13)  sowie Reingraber (21:15/21:11), Neumann (21:19/21:18) und erneut Oberbach (21:12/21:19) im Einzel das Unentschieden festhalten.

Sportwart Michael Clauß hofft, dass sich zum ersten Heimspieltag in drei Wochen die angespannte Personalsituation erholt hat und wieder aus dem Vollen geschöpft werden kann.

 

11.10.2014 Turnerschaft mit Fehlstart

Zum Auftakt der neuen Badmintonsaison starteten die Teams der Turnerschaft Esslingen jeweils mit Niederlagen. Das Verbandsligateam verlor beim Württembergligaabsteiger TV Altenstadt knapp mit 3:5.

In der Bezirksliga kassierte die „Zweite“ als Aufsteiger eine 0:8-Niederlage in Kirchheim.

Der Saisonbeginn stand nach dem Weggang von Matthias Mühleisen und dem krankheitsbedingten Ausfall von Michael Clauß unter keinen guten Vorzeichen. Die Herrendoppel mussten neu formiert werden. Neuzugang Martin Stojan siegte mit Ulli Maier (21:11/21:11) während Johannes Hopp/Martin Wenzl (7:21/13:21) klar unterlegen waren. Bei den Damen bleibt es bei der erfolgreichen Besetzung der vergangenen Jahre. Julia Saßenscheidt/Evi Wieland (13:21/21:14/21:18) siegten nach kleinen Startschwierigkeiten. Wieland im Einzel und Saßenscheidt/Wenzl im Mixed verloren anschließend in zwei Sätzen. In den abschließenden Herreneinzeln konnte sich Maier (21:13/21:10) durchsetzen während Stojan (21:15/20:22/18:21) und Hopp (18:21/21:16/18:21) den jeweils möglichen Sieg verpassten.

In der Bezirksliga kam es noch dicker für die Turnerschaft. Beim erwartet starken Landesligaabsteiger VfL Kirchheim kamen die Turnerschaftler böse unter die Räder. Positiv dabei war, dass gleich zwei Jugendspieler zu ihrem ersten Einsatz kamen. Maruthy Thangarasa und Dennis Herzog konnten dabei erste Erfahrungen in der Aktivenmannschaft sammeln.

 

1.Rangliste Aktive Einzel und Doppel Nordwürttemberg am 20.09.2014: TS Esslingen richtet erfolgreich seine 2.Rangliste aus

Zum zweiten Mal richtete die Turnerschaft Esslingen die 1.Rangliste Aktive Einzel und Doppel im Bezirk Nordwürttemberg aus. Nach dem Teilnehmerrekord letztes Jahr war das Turnier dieses Jahr mit 53 Einzelstartern und 26 Doppelpaarungen eher durchschnittlich besucht. Dank der großen Hallenkapazität von 15 Feldern konnte das Turnier zügig durchgeführt werden.

Im Herreneinzel B konnte sich der in der Setzliste auf Rang 14 stehende Bastian Kieck vom TF Feuerbach den Sieg sichern. Er gewann im Finale gegen den Jugendspieler Niclas Kirchgessner aus Eggenstein-Leopoldshafen knapp in zwei Sätzen. Die Plätze 3 und 4 konnten sich Ashwin Suryanarayanan (TSV Korntal) und Tobias Spriegel (TV Nellingen) sichern.

Bei den Damen B wurde bei 9 Teilnehmerinnen jeweils 3er-Gruppen gespielt. Jasmin Schulz (TG Nürtingen) gewann sehr knapp vor Jana Kirchgessner (Eggenstein-Leopoldshafen) und Maximiliane Straub (TG Nürtingen).

Im Finale der A-Klasse der Herren konnte sich der Favorit Jannik Haag von der SG Schorndorf klar in zwei Sätzen gegen seinen Gerlinger Kontrahenten Christoph Heck durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 konnte Martin Rein (Löchgau) gegen Lukas Stoll (Hengstfeld-Wallhausen) ebenfalls in zwei Sätzen für sich entscheiden.

Bei den Damen A ging es bei 6 Teilnehmerinnen in zwei 3er-Gruppen sehr eng zu. Letztendlich setzte sich Melina Wild (Salach) im Finalspiel gegen Julia Wangler (Fellbach) durch. Platz 3 wurde von Viktoria Wagner (Aalen) belegt, die in drei Sätzen Britta Schammer (MTV Stuttgart) auf Platz 4 verwies.

Pünktlich nach den Einzeln konnte man mit den Doppeldisziplinen beginnen. Bei den Damen mussten mangels Teilnehmerinnen die Klassen A und B zusammengelegt werden. Auch hier wurden in zwei 3er-Gruppen gespielt. Im dritten Satz des Finales konnten sich Ladwig/Wild (Salach) knapp gegen Wieland/Saßenscheidt vom Gastgeber TS Esslingen  durchsetzen. Die Plätze 3 und 4 gingen an die Paarungen Hett/Wagner (Aalen) und Schammer/Waldmann (MTV Stuttgart).

Siegerinnen der B-Klasse wurden Kegelmann/Neumann vom Gastgeber TS Esslingen, die in 3 Sätzen gegen Gerlach/Schultz aus Nürtingen gewinnen konnten.

Der Sieger der 9 Paarungen bei der A-Klasse der Herren wurde ebenfalls in 3er-Gruppen ermittelt. Nachdem sie ihre Gruppe sehr knapp aufgrund des Punkteverhältnisses gewinnen konnten, ließen sich Badt und Schumann von der KSG Gerlingen in den letzten beiden Spielen nicht mehr aufhalten und sicherten sich den Sieg. Platz 2 ging an Gerdung/Kraus (Kornwestheim) vor Rein/Ziminski (Löchgau/BV Esslingen), die den späteren Siegern immerhin einen Satz abnehmen konnten.

Bei den Herrendoppeln der B-Klasse traten 11 Paarungen an. Viele Spiele fanden auf Augenhöhe statt und konnten erst im dritten Satz knapp entschieden werden. Die späteren Sieger Brumm/Heinrich aus Gschwend konnten sich erst in der Verlängerung der dritten Satzes den Einzug ins Halbfinale gegen die Jugendspieler Herzog/Kirchgessner (TS Esslingen/Eggenstein-Leopodshafen) sichern. Im Finale mussten sie gegen Laaber/Piberger (TUS Stuttgart) ebenfalls über drei Sätze gehen. Platz drei ging überraschenderweise an Bragari/ Heise (Nellingen), die ebenfalls in drei Sätzen das Doppel Heft/Bauckhage (Aalen) auf Platz 4 verwiesen.

 
Anbei die Ergebnisse im Detail: